× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

Beefscouts on Tour

Alex geschrieben am 12.03.2017
Ab Mittwoch den 15.03.2017 werde ich mich für vier Tage auf eine kleine Tour quer durch Deutschland begeben. Meine Tour wird von Schwelm über Schlüchtern nach Chemnitz führen. Anschließend geht es dann weiter nach Hamburg, um von da aus dann meinen Weg in Auetal zu finden. Alles natürlich im Zeichen „guten Fleisches“!

Meine erste Anlaufstation wird am Mittwoch, den 15.03.2017 die Metzgerei „Der Ludwig“ sein. Mit diesem Besuch erfülle ich mir einen lang ersehnten Wunsch. Bereits seit Gründung der Beefscouts war es immer mein Bestreben, Dirk Ludwig mal in Schlüchtern zu besuchen. Die erste Anfrage bezüglich eines Hausbesuches habe ich am 08.12.2015 gestellt. Das liegt also schon eine ganze Weile zurück, doch irgendwie kam einfach immer was dazwischen. Nun ist es aber endlich so weit. Ich fahre endlich zum Ludwig und darf mich dort mal etwas umsehen. Dirk Ludwig selbst wird an diesem Tag zwar nicht anwesend sein, dafür aber seine reizende Vertretung Katharina Melz. Ich bin gespannt, was mich dort erwarten wird.

Am Donnerstag, den 16.03.2017 geht es dann nach Chemnitz. Dort treffe ich Benny Gränitz von der Metzgerei Gränitz. Mit dieser Reise folge ich einem Tipp eines Fans der Beefscouts. Dieser hat mich auf die Metzgerei Gränitz aufmerksam gemacht und mir überzeugende Argumente geliefert, dort mal vorbei zu schauen. Gemeinsam mit Benny Gränitz werde ich an diesem Tag einige Zulieferer besuchen und natürlich auch in der Metzgerei vorbeischauen. Wir durchlaufen dann praktisch einmal die komplette Wertschöpfungskette vom Tier beim Bauern bis in die Metzgerei. Schließlich geht es in dem Blog nicht nur um gutes Fleisch, sondern auch darum, wo das Fleisch herkommt. Hoffentlich reicht ein Tag aus um das alles ausführlich zu durchlaufen.

Update vom 13.03.2017: Ich habe heute Nachricht von Benny Gränitz bekommen. Der Ablaufplan für meinen Besuch der Metzgerei Gränitz steht. Gleich um 7:00 Uhr morgens werde ich mich mit Benny in der hauseigenen Produktion treffen. Dort wird Benny eine Färse und einen Angusbullen zerlegen. Darauf freue ich mich jetzt schon riesig. Nachdem im letzten Jahr ein Termin zu einem Zerlegekurs leider geplatzt ist, bekomme ich diesmal sogar eine private Vorführung. Wie geil ist das denn? Wahnsinn. Danach werden wir dann einen Hof mit Durocschweinen besuchen, bevor es zum Schluss zu einen Angus und Wagyzüchter geht. Alles Zulieferer der Metzgerei Gränitz. Ich werde also einmal das komplette Programm durchlaufen vom Tier auf dem Bauernhof bis in die hauseigene Metzgerei. Die komplette Wertschöpfungskette. Schon mal vorweg vielen Dank dafür!   

Am Freitag, den 17.03.2017 startet in Hamburg die Internorga. Mein Schwerpunkt liegt an diesem Tag in dem Bereich "Nahrungsmittel", vor allem dort, wo sich alles rund um das Thema "Fleisch" dreht. Ich weiß das ich bei den letzten Messebesuchen nur sehr wenig Interessantes zum Thema „gutes Fleisch“ gefunden habe, dennoch habe ich diesmal ein gutes Gefühl. Letztes Jahr war zum Beispiel Dan Morgan dort. Alleine Ihn persönlich dort zu treffen wäre die Reise schon wert. Ich bin gespannt.

Sollte es wider erwartend dennoch enttäuschend laufen, so ist das gar kein Problem, denn Hamburg ist nur ein weiterer Zwischenhalt auf meiner Reise quer durch Deutschland. Denn, nach Hamburg ist vor Garrel und Garrel ist der letzte Halt auf meiner Reise quer durch Deutschland. Garrel ist ein Teil der Gemeinde Auetal und im Auetal befindet sich der Bauernhof der Familie Looschen. Dort werde ich Michael Looschen von der Auetal Beef Manufaktur einen Besuch abstatten. Von Michael haben wir im Dezember zwei ganz tolle Stücke Wagyu-Fleisch bekommen über die ich kürzlich im Blog berichtet habe. Bei seinem Besuch damals hat mir Michael angeboten, wenn sich die Gelegenheit ergibt, mal auf einen Besuch auf dem Hof Looschen vorbei zu kommen. Dieser Einladung werde ich an diesem Tag nachkommen. Vielen Dank schon mal vorab dafür. Ich freue mich auf den Besuch.

Vier Tage voller Programm im Zeichen „guten Fleisches“! Im Vordergrund steht diesmal aber weniger das Fleisch selbst, sondern mehr die Herkunft und die Erzeuger. Natürlich würde ich mich an der ein oder anderen Stelle über ein Stück „guten Fleisches“ freuen, wer würde mir das verübeln, doch auf dieser Reise stehen die Menschen hinter dem Fleisch im Vordergrund. Ich möchte Euch Menschen zeigen, die Ihr Leben dem Wohl des Tieres verschrieben haben und denen Qualität vor Quantität geht. Menschen die für „wirklich gutes Fleisch“ stehen.

Ich werde versuchen, jeden Abend eine kleine und kurze Zusammenfassung im Blog zu veröffentlichen. Habt aber bitte Verständnis, das ich eine ausführliche Zusammenfassung der Geschehnisse erst im Nachgang erarbeiten kann und nachträglich und ausführlich bloggen werde. Wem es dennoch interessiert, was ich gerade so treibe, der darf gerne mal im „Live-Blog“ vorbeischauen. Dort werde ich zwischendurch immer mal wieder ein Paar Bilder und Kommentare posten. Sofern es technisch möglich ist und der Netzempfang es zulässt.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass ich mich riesig auf diese Reise freue. Ich habe da richtig Bock dazu, mal quer durchs Land zu düsen und neue Menschen kennen zu lernen. Eines vereint uns in dieser Woche alle gemeinsam, die Leidenschaft für „gutes Fleisch. Begleitet mich auf meiner Reise und teilt dieses Vergnügen gemeinsam mit mir. Ich wünsche Euch und mir viel Spaß dabei.

Liebe Grüße

Euer Alex


Das könnte Sie auch interessieren