× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

French Racks vom 100% Duroc

Alex geschrieben am 19.04.2017
  • French Racks, Frenched Racks, Lammkrone, Lambcrown
  • Cut aus dem Rücken
  • vom spanischen Duroc-Schwein
  • feine intramuskuläre Marmorierung 
  • mit Knochen

Wie wir im September letzten Jahres auf der R&S Rauch Hausmesse waren, durften wir bereits einen kleinen geschmacklichen Eindruck von den French Racks vom 100% Duroc bekommen. Schon damals waren wir sehr begeistert von den French Racks und wollten diese unbedingt zu Hause nachmachen. Heute, ein halbes Jahr später, haben wir es dann auch endlich mal geschafft, diese zu Hause selbst zu zubereiten.

French Racks sind im Prinzip nix anderes, als Koteletts. Sie werden in Höher der vierten Rippe vom Hals aus dem Rippenstück des Rückens geschnitten. Den Namen French Racks haben sie lediglich auf Grund der durchgeführten Schnitttechnik. Wir finden das aber in Ordnung weil, wer von Euch ist schon gerne ein „normales“ Kotelette". Optisch macht das doch so viel mehr her, als ein „normales“ Kotelette, also bleiben wir lieber bei den Recks. Das Fleisch stammt von 100% Duroc-Schweinen aus Spanien. 100% deshalb, weil es sich hierbei um 100% reinrassige Tiere handelt und keine, wie oftmals angeboten, Kreuzungen.

Schon im Rohzustand sind diese French Racks echt was fürs Auge und machen Einem gleich Appetit. Der Cut war sehr sauber geschnitten und hatte mit 1,94 Kilo auch eine ordentliche Größe. Das Fleisch hatte farblich unterschiedliche Ausprägungen. Im Kern war das Fleisch etwas heller, im Randbereich etwas dunkler. Auch die Marmorierung war unterschiedlich stark ausgeprägt. Während der Fleischkern sehr fein marmoriert war, war das Fleisch im Außenbereich sehr kräftig und grob marmoriert. Der Fettdeckel war nur mäßig ausgeprägt und hätte unserer Meinung nach ruhig etwas dicker und fetter sein dürfen. Alles in allem waren wir mit diesem Rippenbogen aber sehr zufrieden.

Bei der Zubereitung wollten wir es so machen, wie Dirk Bussmann uns die French Racks beim Besuch der Hausmesse auch zubereitet hatte. Erst im Backofen auf eine Kerntemperatur von 55°C bringen und danach dann auf dem Grill auf 69°C Kerntemperatur hochziehen und dem Ganzen ordentlich Röstaromen verpassen. Gesagt, getan. Also den Backofen auf 60°C gebracht, die Racks mit einem Thermometer versehen und auf 55° Kerntemperatur gebracht. Danach den Grill befeuert und dem Fleisch ordentlich Hitze und Röstaromen zugeführt. Kurz ruhen lassen und dann schön entlang der Knochen in kleine Racks aufschneiden.

Jetzt kommen wir zu dem Teil, der diese French Recks so wirklich genial macht. Wenn Ihr diese nämlich entlang der Knochen aufgeschnitten habt, dann habt Ihr ein richtig geiles Fingerfood. Mit einem Happs sind die Dinger dann im Mund und das Fleisch kann schön vom Knochen abgenagt werden. Diese Haptik ist natürlich genial und auf jeder Party ein echter Bringer. Da freut sich bestimmt jeder Gast drüber. Natürlich sollte hier auch der Geschmack passen, aber da können wir Euch beruhigen. Der war wirklich super. Trotz der für unsere Verhältnisse relativ hohen Kerntemperatur von 69°C war das Fleisch immer noch unglaublich saftig und hatte eine sehr angenehme Konsistenz. Und, zu unserer Überraschung war dieses sogar noch leicht rosa. Geschmacklich hatte das Fleisch eine schöne ausgewogene Note. Das Fleisch hatte einen intensiven Geschmack und ergab mit dem sehr süßlichen Fett eine ausgesprochen gute Harmonie.

UNSER FAZIT:

Wir sind begeistert. Die French Racks haben uns nicht nur optisch beeindruckt, sondern auch geschmacklich. Hier bestätigte sich unser erster Eindruck von der R&S Hausmesse. Das war sehr gute Qualität. Lassen wir die Haptik und das gute Mundgefühl mit in unser Fazit einfließen, so können wir nicht anders, als einfach nur begeistert sein. Diese French Racks würde ich Jedem unserer Gäste anbieten. Danke Dirk Bussmann, das wir das probieren durften.  

Unsere Wertung *

Erscheinungsbild:

8/10

Geschmack:

9/10

Preis/Leistung:

9/10

Gesamtwertung:

9,7/10

+1 für Ökologische Haltung

Gekauft bei

R&S Rauch

Preis pro KG

34,90 €

Herkunft

Spanien

Weitere Fotos


Das könnte Sie auch interessieren