× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

Meat In BBQ Day

Alex geschrieben am 09.07.2017

Volles Programm in der Grillakademie Ruhr! Gemeinsam mit der MEAT IN, der Zeitschrift mit dem Guide für gutes Fleisch, hat die Grillakademie Ruhr heute zu einem BBQ Day geladen. Das Motto der heutigen Veranstaltung: "Ein Tag für Family & Friends rund um das Thema Fleisch, BBQ und Genuss". Ein Motto, was natürlich ganz nach meinem Geschmack war. Im sprichwörtlichem Sinne. Deswegen war ich auch, getreu dem Motto "Ein Tag für Family und Friends", heute gemeinsam mit meinem guten Freund Marc Podubrin von SoJos Feinkost unterwegs. Natürlich wie immer auf der Suche nach dem besten Fleisch. 

Marc Podubrin von SoJos Feinkost muss ich den treuen Lesern meines Blogs ja nicht mehr vorstellen. Er ist mittlerweile ein sehr guter Freund geworden, mit dem mich sehr viel verbindet. Marc kenne ich eigentlich schon von Anfang an, praktisch seit Gründung der Beefscouts. Er hat mir zum Beispiel gezeigt, wie man ein Reh oder ein Wildschwein aus der Decke schlägt, das heißt praktisch, wie man es zerlegt. Marc ist aber nicht nur erfahrener Jäger, sondern auch Leidenschaftlicher Fleischtester. Mindestens ähnlich verrückt wie ich. Er liebt Fleisch und zelebriert diese Leidenschaft unter anderem auch in Tastings, die er regelmäßig gibt. Ein Mensch wo ich echt froh bin, dass ich Ihn kennen lernen durfte und deshalb auch froh war, dass Er heute gemeinsam mit mir auf diesem Event war. Denn, an so einem Tag geht es in erster Linie zwar um den Event selbst, doch hinter den Kulissen wird auf so einem Event natürlich auch sehr viel "genetzwerkt". Man tauscht sich aus, lernt sich kennen und verabredet sich für die Zukunft zu gemeinsamem Projekten. Da das Thema "Fleisch, BBQ und Genuss" im Vordergrund stand, war Marc natürlich meine ideale Begleitung. Heute waren Marc und Ich wirklich wie ein altes Ehepaar unterwegs. Getreu dem Motto "Kennst du eigentlich schon...!" oder "Darf ich dir vorstellen..." oder "Das ist übrigens..." haben Marc und ich genetzwerkt, was das Zeug hält. Wir haben alte Freunde wieder getroffen und haben auch neue dazu gewonnen. Für mich war das heute wie ein riesiges Familientreffen. Alle Größen der Branche waren da. David Schrand von Eatventure, Nils Jorra von Luma Deutschland, Dirk Ludwig von der Metzgerei Der Ludwig, Heiko Brath von der Metzgerei Brath, Max Esser von Wurst Esser und natürlich Deutschlands Fleischflüsterer Nummer 1, Christoph Grabowski von der Firma Niggemann. Damit waren genau die Menschen hier, vor denen selbst und deren Arbeit ich den größten Respekt habe. Menschen, die ich auf meinen Reisen durch Deutschland bereits kennen und schätzen lernen durfte. Genau die Menschen, die in Sachen "gutes Fleisch" den größten Fleischverstand mit sich bringen. Die Elite sozusagen.

Ihr merkt schon, das ich gerade schon wieder voll am Schwärmen bin und voller Begeisterung und gefühlsgeschwängert, aber ich kann Euch sagen, ich bin wirklich ehrfürchtig vor diesen Menschen. Jeder für sich hat seine ganz eigene Art mit dem Thema "gutes Fleisch" umzugehen und jeder macht es auf seine spezielle Art und Weise. Doch alle zusammen versuchen Sie dem Verbraucher eines ganz klar zu vermitteln: "Esst weniger Fleisch, dafür besseres"!! "Hinterfragt Euch selbst und hinterfragt, wo Euer Fleisch herkommt!" Ich bin echt froh, dass ich bereits vorab die Ehre hatte, jeden der Menschen einzeln und persönlich kennen zu lernen und auch deren Konzepte. Dass ich Sie heute alle wieder getroffen habe, war deshalb umso schöner. Natürlich auch die Tatsache, dass Sie alle Ihr bestes Fleisch zum Probieren dabeihatten. Denn passend zu dem Motto "Fleisch, BBQ und Genuss" gab es heute genau das, was die vorgenannten Personen so auszeichnet, Ihr ganz eigenes Fleisch. Vorgreifend kann ich also schon jetzt sagen, dass die Veranstaltung für mich persönlich die perfekte Veranstaltung war. Auf meiner Suche nach dem besten Fleisch, wurde ich heute auf jeden Fall genau hier fündig. Ich kann Euch sagen, Marc und ich haben die Gelegenheit voll ausgenutzt und echt mächtig geschlämmt. Bis uns der Magen weh tat. Fleisch über Fleisch, vom einem Stand zum anderen. Hier war einfach nur die geballte Fleischkompetenz gebündelt an einem Ort. Für mich war das, für den heutigen Tag, einfach nur der Himmel auf Erden.

Die Veranstaltung war sicherlich nicht groß. Mit geschätzten 250-300 Besuchern und etwa 12-15 Ständen würde ein Außenstehender diese Veranstaltung sicherlich als klein bezeichnen. Doch dafür war die Qualität und Kompetenz umso höher. Was hier an Fleischkompetenz vor Ort war, findet man sonst so nur selten so gebündelt an einem Ort. Deswegen bin ich sehr froh darüber, dass die Zeitschrift Meat In diesen Event ins Leben gerufen hat. Auch wenn das der erste Event dieser Art war, ich hoffe und bitte darum, dass dies unbedingt wiederholt wird. Das war mal ein Event, der ganz nach meinem Geschmack war. Klein, überschaubar, aber mit so viel Potenzial, wie ich Ihn für mich persönlich selten zuvor erleben durfte. Das ich dabei nur das Beste Fleisch probieren durfte, erwähnte ich ja bereits. 

Ich weiß, dass oben geschriebener Text ein wenig nach Werbung klingt. Jetzt wo ich es mir den obigen Text nochmals durchgelesen habe muss ich selber eingestehen, dass ich wirklich wenig zu dem Event selbst geschrieben habe, dafür aber sehr viel über die Teilnehmer dort. Doch was soll ich Euch dazu großartig schreiben. Für mich persönlich war das heute einfach ein Tag unter Freunden an dem der Genuss im Vordergrund stand. Im meinem Fall natürlich der Genuss vom Fleisch. Ich habe auch nicht viel mehr gemacht, ich habe einfach nur viel Fleisch gegessen und den Tag mit Freunden und Familie verbracht und genossen. Was soll ich Euch dazu großartig erzählen?

Ach wartet, ich könnte Euch noch von meinem persönlichen Highlight des Tages erzählen. Mein Highlight des Tages war definitiv die Live-Zerlegung von Christoph Grabowski. Dieser hat mit Unterstützung in einer dreiviertel Stunde eine Rinderschulter zerlegt. Stück für Stück und Cut für Cut. Das war definitiv sehr interessant, denn so konnte ich mir endlich mal ein Bild davonmachen, wo zum Beispiel das Terres Major, der Las Vegas Cut oder das Flat-Iron herkommen. Das war definitiv sehr lehrreich für mich und eine großartige Erfahrung. Außerdem konnte ich damit einen weiteren Punkt von meiner Wunschliste streichen. Ich wollte immer mal bei einem Zerlege Seminar von Christoph Grabowski dabei sein. Diesbezüglich kann ich nun einen Hacken in meiner Liste vermerken. Ebenfalls eine ganz tolle Erfahrung für mich und sicherlich der Höhepunkt des Tages. Doch ansonsten habe ich wirklich nur gegessen und den Tag genossen, weshalb ich Euch auch nicht viel anderes erzählen kann. Verzeiht mir also bitte an dieser Stelle, dass ich Euch nicht mehr zu diesem Event erzählen kann. Ich kann Euch hier nur einen Tipp geben, kommt das nächste Mal unbedingt selbst vorbei. Wenn Ihr mich mögt, weil ich so "fleischverrückt" bin, dann werdet Ihr diese Veranstaltung ebenso lieben, wie ich sie auch geliebt habe. Dann solltet Ihr bei der nächsten Veranstaltung definitiv selbst dabei sein und Euch selbst ein Bild davonmachen. Für 49€ inkl. essen und Getränke hätte sich diese Veranstaltung für jeden von Euch gelohnt. Versprochen.    

Mein persönliches Fazit:

Was soll ich anderes sagen, als das ich vor Begeisterung sprühe. Wie schon mehrfach oben angerissen, bin ich von diesem Event einfach nur voll auf begeistert. Hätte ich eine Skala für Begeisterung, so würde diese bei 99 von 100 möglichen Punkten für diesen Event liegen. Ebenfalls wie bereits oben erwähnt, würde ich mir für die Zukunft mehr solcher Events wünschen. Dieser Tag lag voll und ganz auf meiner Wellenlänge, denn endlich hatte ich mal das Gefühl, dass sich hier alles mal nur um das Thema Fleisch gedreht hat. Damit hat diese Veranstaltung voll und ganz ins Schwarze getroffen. Also liebe MEAT IN, bitte, bitte, bitte, macht mehr solcher Veranstaltungen. Ich würde alle kommenden ebenfalls mit großer Freude besuchen wollen.    

 

An dieser Stelle nun noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache. Wollt Ihr mehr Fotos und Statements zu diesem tag haben, dann schaut doch mal in meinem Live-Blog. Hier gibt es noch ein Paar weitere Fotos zum heutigen Tage. 

Weitere Fotos


Das könnte Sie auch interessieren