× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

Secreto vom Jimenez-Iberico-Schwein

Alex geschrieben am 20.09.2017
  • Secreto vom 100% Iberico-Schwein
  • auch "geheimes Filet" genannt
  • stammt aus Spanien
  • Tiere ernähren sich hauptsächlich von Eicheln
  • grobfaseriger, fächerartiger Muskel aus dem Rücken
  • hohe Marmorierung 
  • perfekt für die Zubereitung am Grill

Das Secreto ist ein Cut, um den man einfach nicht drum rumkommt. Wann immer ich auf Ihn treffe, wo immer ich Ihn sehe, bin ich geneigt gleich zu zugreifen. So war es auch diesmal bei meinem Besuch im Beefshop Bielefeld. Dieses Stück Fleisch fiel mir gleich auf und stach unter allen anderen Stücken ganz klar hervor. Warum? Das sollte Euch das Titelbild bzw. das Bild vom Cut doch wohl klarmachen. Wem das jetzt noch nicht gepackt hat, dem erkläre ich im Folgenden, warum ich mich erneut für diesen Cut entschieden habe.

Schaut Euch doch nur mal das obige Bild an. Sieht das nicht wahnsinnig geil aus? Guckt Euch doch mal diese Marmorierung an! Hättet Ihr da so einfach dran vorbeigehen können? Ich konnte das nicht und glaube, Ihr hättet das bei diesem Bild auch nicht getan. Schon in der Verpackung war hier deutlich der hohe Fettanteil zu erkennen. Das Fleisch war sowas von marmoriert, dass es farblich eher Tendenzen zu weiß hatte als zu rosa. Das war genau mein Cut, das war genau das Stück Fleisch, was ich in dem Moment haben wollte und mich ab diesem auch nicht mehr losgelassen hat.

Was haltet Ihr davon? Seht Ihr das? Sieht das nicht klasse aus? Ich bin ja fast geneigt, völlig auszuflippen. Doch Gott sein Dank habe ich ein kompetentes Team aus Freunden und Nachbarn an meiner Seite, das mich ab und zu auch mal bremst und zur Vernunft bringt. Wieder auf den Boden der Tatsachen bringt. Menschen, die mir bei meinen Tastings immer beistehen und Teil der Jury sind. Deswegen versuchen wir mal, die Optik vollkommen sachlich zu bewerten.

Also…. Dieses Secreto war von der Form und vom Schnitt her ein typisches Secreto und sehr sauber und ordentlich geschnitten. Typischerweise ist so ein Secreto auch immer ein sehr fett durchzogener Cut. Doch dieses Secreto war so stark marmoriert, dass hier der Fettanteil so klar dominierte, das der Cut insgesamt sehr hell und fast weißlich wirkte. Der Fleischanteil war hier eher zurückhaltend und sekundär zu bewerten. Das war wirklich krass, das stach wirklich ins Auge. Sehr aufregend und zu Recht mit 9 von 10 möglichen Punkten in Sachen Optik bewertet. Für mich ganz persönlich sogar eine ganz klare 10. Da das Ergebnis aber nicht von mir alleine bewertet wird, gibt es hier nur 9 Punkte. Dennoch eine tolle Optik und ein toller erster Eindruck.

Die Zubereitung eines Secreto haben wir Euch ja schon mehrfach geschildert. Deshalb nur eine kurze Umschreibung zur Zubereitung. Da dieser Cut so sehr dünn ist und auch so sehr fettlastig, ist die Zubereitung sehr einfach. Den Grill kräftig befeuern, Das Fleisch kurz aber scharf anbraten, danach ein paar Mal wenden und kurz ruhen lassen. In Tranchen aufschneiden, genießen, fertig.

Na, schmeckt Ihr schon das zart schmelzende Fett auf Euren Lippen? Die buttrige Note?  Ja? Dann habt Ihr alles richtiggemacht. Ihr spürt den klassischen Geschmack eines Secreto. Das macht diesen Cut so interessant, die buttrige, schmelzige Note vom Fett. Da Fett ja bekanntlich Geschmacksträger ist, werdet Ihr schnell feststellen, dass dieses Secreto jede Menge davon hatte. Das GROßE „aber“ an diesem Secreto kommt aber jetzt, denn dieses Secreto konnte nicht nur Fett und buttrig, sondern dieses Secreto konnte auch Geschmack. Im Detail meine ich damit den Eigengeschmack vom Fleisch. In den letzten Tastings mit einem Secreto war es immer klar das Fett, was geschmacklich über allem dominierte. Doch dieses Secreto war echt mal anders. Das meine ich wirklich positiv, denn bei diesem Secreto war das Verhältnis zwischen Fett- und Fleischgeschmack sehr ausgewogen. Trotz der starken Marmorierung und dem deutlich dominierenden Fettanteil innerhalb der Muskelfasern, war bei diesem Secreto eine schöne, klar erkennbare Fleischnote zu vernehmen. Das überrascht uns wirklich sehr, aber, gefiel uns eben so sehr. Geschmacklich Mal was Anderes.

UNSER FAZIT:

Unser Fazit fällt daher klar und deutlich aus. Tendenziell sprechen wir eigentlich immer eine Kaufempfehlung für ein Secreto aus. Für dieses Secreto möchten wir unsere Empfehlung aber nochmals hervorheben. Das war nicht nur optisch ganz großes Kino, sondern auch geschmacklich. Damit meinen wir an dieser Stelle nicht, dass es ähnlich gut geschmeckt hat, wie alle anderen Secretos zuvor auch, sondern meinen damit, dass dieses Secreto mal so ganz anders geschmeckt hat, wie alle anderen zuvor. Anders ist in diesem Fall aber sehr positiv gemeint. Der Kauf hat sich wirklich gelohnt!!! Preislich könnte es allerdings einen Tick tiefer angesetzt werden. 

Unsere Wertung *

Erscheinungsbild:

9/10

Geschmack:

9/10

Preis/Leistung:

8/10

Gesamtwertung:

8,7/10

Gekauft bei

Beefshop Bielefeld

Preis pro KG

39,90 €

Herkunft

Spanien

Weitere Fotos


Das könnte Sie auch interessieren