× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

Simmentaler Rumpsteak (Aqua Aged)

Alex geschrieben am 30.12.2015

Habt ihr schon mal was von Aqua Aged Fleisch gehört? Nein? Wir auch nicht. Auch uns war der Begriff bis heute fremd. Deswegen haben wir uns heute mal ein "Aqua Aged" Rumpsteak vom Onlineshop "Der-Ludwig" bestellt und getestet. Der Ludwig ist nicht nur ein reiner Onlineshop, sondern verfügt auch über eine eigene Schlachtung, eine eigene Wurstküche und auch ein Ladenlokal in Schlüchtern mit persönlicher Beratung. Der Onlineshop bietet ein schmales aber sehr tiefes Sortiment an Fleischwaren. Die Seite präsentiert sich übersichtlich und sehr lebendig. Die dargestellten Bilder machen einfach nur Appetit auf Fleisch. 

Das Fleisch war ein klassisches Rumpsteak aus dem Rückenstück vom deutschen Simmentaler Rind. Der Cut war klassisch schön, sehr gleichmäßig. Das Fleisch hatte eine schöne dunkle Färbung, einen richtig dicken Fettrand und eine sehr schöne durchgehende Marmorierung. Das Besondere daran war allerdings nicht das Fleisch alleine, sondern das Reifeverfahren. Das Aqua-Aged Fleisch wird nach der Schlachtung und Zerlegung in Mineralwasser eingelegt und reift anschließend für vier Wochen in speziellen Behältern. Dieses einzigartige Reifeverfahren soll das Fleisch noch zarter und saftiger machen und so fühlte sich unser Rumpsteak auch an. Das Fleisch war sehr weich und zart in den Händen, hatte einen sehr weichen Druckpunkt. Tolle Haptik. 

Wunderbarer Cut vom Dirk Ludwig 

Als Garverfahren haben wir uns mal wieder für die Verwendung von Grillpfanne und Ofen entschieden. Nachdem das Fleisch Zimmertemperatur erreicht hatte, haben wir es mit Wagyufett eingerieben. Dieser Schritt spart die Nutzung von Fetten oder Ölen in der Grillpfanne. Die Grillpfanne sollte auf ordentlich Temperatur gebracht werden, bevor Ihr das Fleisch darin anbratet. Dies hat den Vorteil, dass sich die Fleischfasern schnell schließen und das Fleisch so saftig bleibt. Also das Fleisch in der heißen Pfanne erst einmal von allen Seiten kräftig anbraten. Den Fettdeckel könnt ihr ganz nach euren Wünschen zubereiten. Wir mögen ihn gerne etwas krosser, weshalb wir den Fettdeckel etwas länger haben anbraten lassen. Wenn das Fleisch dann die gewünschte Bräune aufweist und der Fettdeckel schön kross angebraten ist, könnt ihr das Fleisch in den vorgeheizten Backofen geben. Der Backofen sollte dabei eine Temperatur von ca. 100°C haben. Da unser Fleisch eher dünn war, hat es nur ca. 12 Minuten gedauert, bis die gewünschte Kerntemperatur von 54° C erreicht war. Wer das Fleisch nicht gerne rosa isst, kann es natürlich auch noch etwas länger im Ofen belassen. Wer möchte, kann das Fleisch nach der Entnahme aus dem Ofen auch gerne nochmals kurz in der Pfanne nachwärmen.

Scharf anbraten, ein absolutes MUSS

Unser Ergebnis war unserer Vorstellung nach wieder einmal sehr gelungen. Äußerlich war das Fleisch gut angebraten und wies ein schönes Karomuster auf. Der Fettdeckel war unserem Geschmack nach kross angebraten. Der erste Anschnitt zeigte einen herrlichen rosa Kern. So mögen Wir das. Und der Geschmack? Tja. Im ersten Moment waren wir erst einmal ratlos. Der Geschmack war typisch für ein Roastbeef, typisch für ein Simmentaler Rind. Ein bekannter kerniger Fleischschmack für uns. Aber die Konsistenz! Die war anders. Das Fleisch fühlte sich vor der Zubereitung schon sehr weich an. Dieses Gefühl vermittelte unser Rumpsteak auch noch nach der Zubereitung. Auch der erste Anschnitt war butterweich. Das Fleisch hatte eine zarte Konsistenz und war einfach nur saftig. Das macht also das "Aqua-Aging" aus.

Unser Fazit

Geschmacklich war es ein sehr natürlicher und uns bekannter Geschmack, typisch eines Simmentaler Rumpsteaks. Geschmacklich konnten wir erst einmal keinen Unterschied zu einem normalen gereiften Stück Rumpsteak feststellen. Das Reifeverfahren macht es zu einem besonderen Stück Fleisch. Aqua-Aging macht das Fleisch saftiger und zarter, definitiv. Deswegen sagen Wir auch: "Es ist das beste Simmentaler Rumpsteak, welches wir bis jetzt gegessen haben!"      

Unsere Wertung *

Erscheinungsbild:

8/10

Geschmack:

7/10

Preis/Leistung:

6/10

Gesamtwertung:

8,0/10

+1 für Ökologische Haltung

Preis pro KG

43,00 €

Herkunft

Deutschland

Weitere Fotos


Das könnte Sie auch interessieren