× Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Beefscouts

Der Fleischblog

X-Meat Shopping in der Fleischboutique Dortmund

Alex geschrieben am 16.12.2017

Besinnliches und entspanntes Einkaufen? Für die meisten, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, unmöglich! Das es aber auch anders geht, davon habe ich mich heute selbst in der Fleischboutique Dortmund überzeugt.

Inhaber Jan Ullmann hatte dort heute nämlich zu einem entspannten X-Meat Shopping eingeladen. Bei köstlichen Probierhäppchen, einem oder zwei Gläschen Wein und besinnlicher Weihnachtsmusik wollte Jan so das dritte bevorstehende Adventswochenende ganz entspannt einläuten. Natürlich nur mit dem besten Fleisch.

Ich hatte zwar schon bereits vorab alle Weihnachtsgeschenke parat und hatte in den letzten Berichten ja auch angekündigt, erst mal kein Fleisch mehr kaufen zu wollen um meine Tiefkühltruhe endlich mal zu leeren, dennoch wollte ich der Einladung von Jan schon sehr gerne folgen.

Immerhin war mir Jan von Anfang an sympathisch und auch mein erster Besuch in der Fleischboutique Dortmund vor knapp vier Wochen war für mich sehr erfreulich. Das Konzept des Shops aber auch die Einstellung und das Denken von Jan haben mich gleich beeindruckt. Jan ist nämlich so ein Typ, der seine Meinung geradeaus sagt und damit auch manchmal aneckt. In diesem Punkt kann ich also gute Parallelen zwischen uns ziehen. Zudem ist Jan aber auch ein ausgezeichneter Koch und Profi in Sachen Fleisch, was Ihn für mich zusätzlich sympathisch macht.

Außerdem, so ein Paar leckere Häppchen und ein bisschen Smalltalk unter Fleischfans ist doch immer sehr erquickend und erfrischend.  Und ehrlich Freunde!!!! Ich wollte wirklich nur mal vorbeifahren und hallo sagen und ein bisschen quatschen! Ich schwöre es Euch. Noch mehr schwöre ich Euch, dass ich mir fest vorgenommen hatte, kein Fleisch zu kaufen! EHRLICH!!!!!   

Ich meine, das hätte fast auch geklappt und ich hätte mich fast auch zusammengerissen. Wäre da auf einmal nicht dieses spanische Wagyu-Fleisch gewesen. Ich meine ich konnte ja nicht ahnen das Jan die Bedienungstheke, im Gegensatz zu meinem letzten Besuch vor vier Wochen, fast einmal komplett neu bestückt hatte. Dabei stach dieses spanische Wagyu-Fleisch sofort ins Auge. Immer wieder bin ich an dieser Theke vorbei getigert und hatte nur eines im Hinterkopf. Alex, du willst kein Fleisch kaufen!!!! NEIN!!!!!

Doch spanisches Wagyu-Fleisch??? Hey kommt Freunde. Wer von Euch hatte das schon mal auf dem Teller? Ich habe ja schon viel gesehen, aber noch kein spanisches Wagyu-Fleisch.

Ich konnte nicht anders und musste mich also wieder selbst hintergehen und habe doch wieder zugeschlagen. Aber wisst Ihr was? Dieses Mal schäme ich mich nicht mal für mich selbst, sondern bin eher stolz auf mich und verdammt glücklich über meine Entscheidung. Denn, dieses Fleisch sieht grandios aus.

Zudem glaube ich auch, dass ich damit ein sehr exklusives Stück Fleisch erworben habe, was in Deutschland noch relativ unbekannt ist. Zu mindestens aus meiner Sicht. Deswegen werde ich dieses Fleisch auch gleich Donnerstag in einem Tasting mit Chris und Felix, meinen ständigen Begleitern bei den Tastings, verköstigen.

Mein abschließendes Fazit für heute: Entspannt und besinnlich einkaufen? Ja, das ist möglich. Ich habe die Zeit in der Fleischboutique auf jeden Fall sehr genossen und bin dankbar für die Einladung von Jan. Dankbar bin ich auch für das Geschenk von Jan, welches er mir obendrauf noch gemacht hat. Ich bin nämlich nicht nur mit dem Teppanyaki Cut vom spanischen Wagyu nach Hause gegangen, nein, ich habe von Jan auch noch eine John Stone Dry Aged Hochrippe geschenkt bekommen. Was meine Freunde, könnte mich heute also glücklicher machen? Für mich fand meine Bescherung bereits heute statt.

Dafür vielen lieben Dank!!!!

Mein lieber Jan, ich wünsche dir und deinem Team ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr. Ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr und meinen nächsten Besuch bei dir. Dann bin ich schon ganz gespannt, was du diesmal Neues zu bieten haben wirst.   

 

„Zu Informationszwecken führe ich die Links der Firmen, die in diesem Beitrag genannt wurden, im Anschluss an diesen Text unten auf“

Weitere Fotos


Das könnte Sie auch interessieren